Signal zum Aufbruch! 100 Jahre Dresdner Sezession – Gruppe 1919 | Vorschau Ausstellungen | Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Signal zum Aufbruch! 100 Jahre Dresdner Sezession – Gruppe 1919

15. Juni bis 15. September

Die Gründung der Dresdner Sezession – Gruppe 1919 fand nur wenige Wochen nach der Novemberrevolution statt. Initiiert vom Maler Conrad Felixmüller fanden sich progressiv gesinnte Künstler zusammen, um gemeinsam einen Einklang der revolutionären Euphorie nach dem Ende der Monarchie mit dem revolutionären Pathos der expressionistischen Kunst zu verbinden. Neben Felixmüller und Otto Dix gehörten der Gruppe auch eine Reihe von Künstlern an, die heute über Dresden hinaus nur noch wenigen bekannt sind. Unsere Ausstellung mit Werken von zwölf Künstlern würdigt das Gründungsjubiläum mit einer Übersichtsschau zum Schaffen der Sezessionisten von der Kriegszeit bis zum Jahr 1920.


Otto Dix, Plakat für die erste Ausstellung der Dresdner Sezession – Gruppe 1919 im April 1919, Lithografie, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett. Foto: Andreas Diesent

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren