Von der Flüchtigkeit des Tanzes. Mary Wigman und ihre Verbindung zu den bildenden Künsten. | Kunstvermittlung | Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Von der Flüchtigkeit des Tanzes. Mary Wigman und ihre Verbindung zu den bildenden Künsten.

Donnerstag, 4. Juli, 19 Uhr
Musikalisch-tänzerische Spurensuche

Tanz und Choreografie: Katja Erfurth
Percussion: Sascha Mock, Violine: Florian Mayer

Einführung: Johannes Schmidt

Eintritt frei


Ausstellungsplakat © Museen Dresden

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren