Hegenbarth-Stipendiaten 2007: Svea Duwe und Julia Körner | Rückblick Ausstellungen | Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Hegenbarth-Stipendiaten 2007:
Svea Duwe und Julia Körner

29. Mai bis 29. Juli 2008
Projektraum Neue Galerie

Bereits seit 1996 schreibt die Stiftung Kunst und Kultur der Stadtsparkasse Dresden jährlich zwei Hegenbarth Stipendien für Meisterschüler der Hochschule für Bildende Künste Dresden aus. Neu ist die Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie, die auf diese Weise junge Positionen ins Haus holt und den Künstlern zugleich ein museales Forum für ihre Arbeiten bietet.

Die Preisträgerinnen des Jahres 2007 sind Svea Duwe und Julia Körner. Die beiden Künstlerinnen werden vom 30. Mai bis zum 29. Juni ihre im Rahmen des 12-monatigen Projektstipendiums entstandenen Werke in der Neuen Galerie präsentieren. Bildhauerei und Performance, Werkstücke und Prozesse bilden das Spannungsfeld in Svea Duwes Schaffen. In ihrer neuen Videoarbeit „simultan“ wird sie eine Performance zeigen, die am 22. Mai in der Städtischen Galerie stattfindet. Julia Körners aktuelle Bilderserie widmet sich ungeklärten Orten, an denen sich Größenrelationen auflösen, so dass gewohnte Ansichten ins Ungewisse gelenkt werden.

Svea Duwe
geb. 1972 in Erlangen
2001–06 Studium der Bildenden Kunst an der HfBK Dresden
2006–08 Meisterschülerin bei Monika Brandmeier

Julia Körner
geb. 1976 in Heidelberg
2004–06 Studium der Malerei an der HfBK Dresden
2006–08 Meisterschülerin bei Ralf Kerbach