Otto Griebel und der Krieg | Kunstvermittlung | Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Otto Griebel und der Krieg

Donnerstag, 23. März, 16.30 Uhr
Führung

Otto Griebel wurde 1915 zum Militärdienst verpflichtet und war bis 1918 an der Front in Frankreich im Einsatz. Das Erlebnis des Krieges hat nicht nur seine politische Einstellung
geprägt, sondern auch Spuren in seinem Werk hinterlassen, die bis in das Jahr 1971 reichen. Der Rundgang mit dem Kurator der Ausstellung widmet sich speziell dem Bildthema des Krieges in Griebels Schaffen.
­
Mit Johannes Schmidt, Dresden
­
Führung kostenfrei zzgl. Museumseintritt