flysein Hegenbarth-Stipendiatinnen 2021: Annika Greschke und Veronika Pfaffinger | Rückblick Ausstellungen | Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung


Foto: Volker Walther

flysein
Hegenbarth-Stipendiatinnen 2021:
Annika Greschke und Veronika Pfaffinger

11. Februar bis 10. April
Projektraum Neue Galerie

Seit 2012 vergibt die Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden gemeinsam mit dem Programm »Deutschlandstipendium« jährlich zwei Projektstipendien für herausragende Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Hochschule für Bildende Künste in Dresden.
Die Hegenbarth-Stipendiatinnen des Jahres 2021 sind Annika Greschke und Veronika Pfaffinger. Sie zeigen zum Abschluss ihrer einjährigen Förderphase aktuelle Arbeiten.
­
Annika Greschke kombiniert in ihren großformatigen Gemälden das Malerische mit Zeichnung und Text. Das Zusammenspiel von Bildmotiv und Kommentar ist verstörend, oft witzig, immer lakonisch. Die malerische Geste wirkt dabei so flüchtig und unprätentiös wie die Kreidezeichnung auf einer Schultafel.
­
Veronika Pfaffingers Interventionen und Keramiken umkreisen das Thema der Vergänglichkeit. Ihr künstlerischer Zugang ist ein suchender, sie reagiert auf Vorgefundenes. Dabei macht sie sich natürliche Prozesse zu eigen – sei es verdorrenden Rasen, pickende Tauben oder Schnee.
­
Annika Greschke geb. 1992 in Bietigheim-Bissingen
2010 - 2011 Ausbildung Malerei und Bühnenbild an der ETAGE in Berlin
2011 - 2015 Studium der Kunst im Sozialen an der HKS (Hochschule für Künste im Sozialen) Ottersberg
2016 - 2020 Studium der Bildenden Kunst an der HfBK Dresden
seit 2020 Meisterschülerin bei Prof. Christian Sery, HfBK Dresden
­
Veronika Pfaffinger, geb. 1990 in Burghausen / Oberbayern
2013 Gesellin der Holzbildhauerei, Berufsfachschule für Holzbildhauerei und Schreinerei Berchtesgaden
2018 Studienaufenthalt an der Faculdade de Belas-Artes do Porto / Portugal
2013-2019 Studium der Bildenden Kunst an der HfBK Dresden
seit 2019 Meisterschülerin bei Prof. Susan Philipsz, HfBK Dresden

Preisverleihung und Vernissage
10. Februar 2022, 19 Uhr
Begrüßung: Dr. Gisbert Porstmann Direktor der Museen der Stadt Dresden, Direktor der Städtischen Galerie Dresden
Verleihung: Matthias Flügge Rektor der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Laudatio: Petra von Crailsheim Vorstandsmitglied der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

Im Anschluss an die Preisverleihung findet die Eröffnung der Ausstellung der Hegenbarth-Stipendiatinnen 2021 der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden,Veronika Pfaffinger und Annika Greschke, statt.
Einführung: Susanne Greinke Hochschule für Bildende Künste Dresden
Dr. Carolin Quermann Städtische Galerie Dresden

VERANSTALTUNGEN
Künstlergespräch
1. März 2022, 16.30 Uhr
Veronika Pfaffinger und Annika Greschkeim Gespräch mit Susanne Greinke und Dr. Carolin Quermann

KUNSTimPULS
10. März, 17:00 bis 20:00 Uhr
Workshop mit Veronika Pfaffinger und Annika Greschke
An unserem Workshop-Abend setzen diesmal die zwei Künstlerinnen Annika Greschke und Veronika Pfaffinger kreative Impulse und geben Einblicke in ihre künstlerische Arbeit.
­Seien Sie spontan, kommen Sie ins kreative Spiel und erproben Sie selbst die künstlerischen Herangehensweisen von Annika Greschke und Veronika Pfaffinger. Die Künstlerinnen verwandeln für Sie den Werkstattraum in einen Experimentierraum.
Anmeldung unter: service@museen-dresden.de oder unter: 0351/4887272(mitzubringen sind fünf Gegenstände aus dem privaten Umfeld)
Kosten: 3 Euro

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung Akzeptieren